DIE ABENTEUER VON MAX UND WURSTEL – Crowdfunding für ein Kinderbuch zum Thema Fehlgeburt

Kinderbuch Die Abenteuer von Max und Wurstel

Jede dritte schwangere Frau erleidet eine Fehlgeburt. Diese unglaubliche Zahl war erst kürzlich in einem Artikel der Süddeutschen Zeitung zu lesen. Jede Dritte. Meist wird darüber nicht gesprochen. Fehlgeburten sind noch immer ein Tabuthema und der unglaubliche Schmerz, der sie begleitet, wird meist ganz tief in der Seele vergraben. Er mag von außen oft nicht zu sehen sein, aber dieser Schmerz hinterlässt Narben.

Besonders schwierig kann die Situation werden, wenn schon Geschwisterkinder da sind. Sie spüren sehr wohl, dass mit den Eltern etwas nicht stimmt, können die Geschehnisse aber nicht so recht zuordnen. Hier setzt mein Kinderbuch-Projekt „Die Abenteuer von Max und Wurstel“ an. Ich habe die Geschichte geträumt und morgens nach dem Aufwachen aufgeschrieben. Das Thema berührt mich bis heute sehr.

Die Handlung: Stoffhase Wurstel hilft durch die schwere Zeit

Die Hauptfiguren des Buches: die kleine Cleo mit Stoffhase Wurstel, mit Papa, Mama und Brüderchen Max im Babybauch

Cleo ist mit ihren Eltern im Urlaub an der Nordsee. Im Bauch ihrer Mutter ist auch das kleine Brüderlein Max dabei. Als Cleo ihren Stoffhasen Wurstel verliert, ist sie sehr traurig und wird von ihren Eltern getröstet. Aber dann verliert ihre Mutter bildlich gesprochen das Brüderlein Max – sie erleidet eine Fehlgeburt. Cleo versteht nicht so recht, was los ist, bis ihr Papa ihr die Situation anhand des Verlusts ihres Stoffhasen Wurstel erklärt. Danach überlegen sie gemeinsam, was ihr durch die Trauer geholfen hat und stellen fest: Das Wichtigste ist, dass sie jetzt zusammenhalten.

Besondere Bildsprache sorgt für Gänsehaut: eine Geschichte in der Geschichte

Kinderbuch Die Abenteuer von Max und Wurstel
Ein erster Blick ins Buch: Stoffhase Wurstel geht bei einem Ausflug ans Meer verloren. In Cleos Geschichte finden sich Max und Wurstel unter Wasser

Am Ende des Buches erzählt Cleo Mama und Papa eine Geschichte, da es ihr geholfen hat, als ihre Eltern ihr nach dem Verschwinden von Wurstel eine vorgelesen haben. Der Titel der Geschichte: „Die Abenteuer von Max und Wurstel“. Und genau die sind es, die parallel zur Handlung unendlich einfühlsam von Illustratorin Lisa Vogel umgesetzt auf den Seiten des Buches stattfinden. Die Geschichte bekommt eine tiefere Ebene und greift durch die Schauplätze unter Wasser das dumpfe Gefühl auf, das viele von uns bei einem Trauerfall empfinden. Auf der anderen Seite zeigt diese Ebene aber auch, dass das Leben weitergeht. Dass wir leben, staunen, lachen und lieben dürfen. Dass alle Emotionen in Zeiten der Trauer erlaubt sind.

Crowdfunding: Die etwas andere Art des Vorverkaufs

Das Manuskript zu „Die Abenteuer von Max und Wurstel“ kam bei den gängigen Kinderbuchverlagen nicht unter. Das Thema war zu ungewöhnlich, die Zielgruppe zu klein und eine gelungene Umsetzung fragwürdig. Aber als ich die Illustratorin Lisa für das Projekt gewinnen konnte und wir die ersten Skizzen vor uns liegen hatten, waren wir uns einig, dass dieses Buch erscheinen muss. Allerdings ist es sehr teuer, ein Buch im Selfpublishing zu veröffentlichen. Lektorat, Korrektorat, Illustrationen, Buchsatz, Druck, Vertrieb, Marketing. Die ersten Kosten über ein Crowdfunding zu decken, ist da eine willkommene Möglichkeit. Und es geht ganz einfach: Interessierte können ein Buch vorbestellen und helfen so, das Projekt zu finanzieren.

Dankeschöns: Widmungen, Titelsong, Plüschhase und mehr …

Wer möchte, kann das Projekt durch den Kauf von Buch-Paketen unterstützen. Zum Beispiel gibt es einen Plüschhasen und eine Bastelanleitung für ein Wurstel-Lesezeichen

Aber es gibt noch andere Möglichkeiten, sogenannte Dankeschöns. Wer möchte, kann das künftige Buch mit einer Widmung oder im Paket mit einer Bastelanleitung für ein Wurstel-Lesezeichen, einem süßen Plüschhasen oder einem Malbild kaufen. Auch im Angebot: die Video-Premiere des von mir geschriebenen Titelsongs „Cleos Lied“ oder eine Online-Lesung über Zoom. Wer das Projekt einfach so toll findet und ohne Gegenleistung Geld spenden möchte, kann dies über Buttons mit verschiedenen Summen ebenfalls tun. Die Aktion läuft noch bis zum 22. April 2024 und das Buch soll auf jeden Fall noch in diesem Jahr erscheinen. Ich bin jedem, der uns unterstütz, den Link teilt oder einfach nur darüber spricht unendlich dankbar.

Einfach auf der Crowdfunding-Plattform startnext.com vorbeischauen.

Hier ist der Link: https://www.startnext.com/abenteuer-von-max-und-wurstel

*Autorin Kathrin Reimer
lebt mit Partner und Hund im schönen Schwarzwald und ist freiberufliche Autorin, Redakteurin und Texterin. Kindergeschichten mit Tiefe liebt sie besonders und veröffentlicht mit „Die Abenteuer von Max und Wurstel“ ihr erstes Kinderbuch.
Website: www.kathrinreimer.de
Instagram: @kathrin.schreibt

*Illustratorin Lisa Vogel
lebt mit Mann und ihren zwei Söhnen im schönen Leipzig und illustriert Themen rund um Familie, Natur und Vielfalt. Sie arbeitet mit Gouache auf Aquarellpapier und hat ein besonderes Gespür für eine einfühlsame Bildsprache.
Website: www.lisavogel-illustration.com
Instagram: @lisavogel_illustration

Plakat-Download:

Crowdfunding-Plakat

Presse-Download:

Pressemitteilung
Aufmacher-Illustration